News ! News ! news !


 

 

 

#Haßmoor 2019

DM - Lauf #3  10.06.2019



 

 

 

#Holzheim 2019

DM-Lauf #2 25/26.05.2019



 

 

 

In Holzheim beim zweiten DM Lauf 2019 hatte uns der SWR für eine kurze Reportage der Landesschau begleitet. Sehrt feiner Kurzbericht wie wir finden. Aber schaut selbst!



 

 

Über die Jahre kommen immer wieder die selben Fragen zu den Komponenten und Baugruppen auf die wir in unserem Sport einsetzen, selber entwickeln, testen und fahren. Es sind Fragen nach Motorblöcken, Kurbelwellen, Zylinderköpen, dem Einspritzsystem, den Reifen etc.

Wir picken uns eines der Themen raus und versuchen in einem Infovideo ein bisschen einen Einblick zu geben über das Wie, Was und Warum der jeweiligen Komponente. Folgt uns dazu auch gerne auf unserem YouTubekanal



 

 

 

#Füchtorf 2019

DM Opening 27/28.04.2019

 



 

 

 

#Sponsoring2k19

Auch in 2019 wird Burg-Wächter als Sponsor des Tractor Pulling Team Kaiser an Bord sein und uns in der anstehenden Saison unterstützen! Stay tuned!!!



 

 

 

#Riesa 2019 – Großer Preis von Deutschland

Indoor Event 06.04.2019



Am kommenden Wochenende sind wir beim Tractor-Pulling | Deutsche Meisterschaft zum zweiten Indoorevent in 2019 geladen.  Kommt vorbei wenn beim einzigen Indoorevent in D die Show in eine neue Runde geht.

TechInfo: Die komplett neue Zündanlage die in Zwolle getestet wurde hatte zur Folge, dass auch am Spritsystem nachgebessert werden muss. Eine neue, größere Methanolpumpe und andere Übersetzungen am Pumpenabtrieb sollen auf Dauer für mehr Spielraum sorgen. Wir sind aktuell noch am Komplettieren, halten euch aber die Tage auf dem Laufenden. Stay tuned!!!



 

Schon vor ein paar Wochen war @SWRAktuell mit dem Landesschaumobil bei uns zu Gast um zwei Tage vor Zwolle einen kurzen Einblick zu bekommen. Nachdem der Beitrag gestern bereits im TV zu sehen war, gibt’s den Clip am Samstag im Rückblick nochmal, oder eben über den folgenden Link.

 

Stay tuned!!!

 



 

 

 

Am 09.02.2019 waren wir in die Niederlande zum Jahresauftakt Indoorevent nach Zwolle eingeladen. Nach vielen Jahren Abstinenz ein sehr schöner Return auf das klasse Event mit unvergleichbarer Atmosphäre und erstklassiger Stimmung.



 

 

Am Wochenende 12/13.01.2019 werdet ihr uns auf der Mototechnica in Augsburg in Halle 1 (Schwabenhalle) finden. #Ausstellung #Messe #Promotion.

Mit im Gepäck die letzten Restposten an Merchandise zum Supermessepreis. Wir freuen uns auf Euch. Stay tuned!!!

 

Link zur Homepage: MoToTechnica Augsburg



Nachbericht Geislinger Zeitung / Südwestpresse zum Open-Day

Download
OpenDay Nachbericht GZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 557.1 KB


#OpenDay #EndOfSeasonParty

Rückblick auf das vergangene Wochenende (19/20Okt 2018) mit dem CIW-Abend am Freitag, dem #OpenDay am Samstagnachmittag und der #EndOfSeasonParty am Samstagabend. Vielen Dank an alle Teilnehmer, Besucher, Gäste, Freunde, Kollegen, Bekannte... Wir sagen #Danke für den Support in 2018 und eine geniale Feier, ein erstklassiges Wochenende. Stay tuned!!!



 

 

25 Jahre Pulling Team Kaiser zusammengepackt in einem "History-Video"... viel Spaß beim Stöbern in der Vergangenheit.



 

 

Review Video of 2018 Season

-Die 2018er Saison noch einmal im Rückblick -

Wir sagen Danke!!



Teambericht Heidenheimer Zeitung

Teambericht Geislinger     Zeitung



Download
Bericht Heidenheimer Zeitung / Südwestpresse
Bericht HZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Bericht Geislinger Zeitung / Südwestpresse
Bericht GZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB



Die Videoclips der vergangenen Veranstaltungen sprechen mehr als jeder Bericht.


 

 

 

#Berghausen 2018 – siebter DM Lauf 18/19.08.2018



 

 

 

#Edewecht 2018 – sechster DM Lauf 21.07.2018



 

 

 

#Krumbach 2018 - fünfter DM Lauf 01.07.2018



 

 

 

#Showpull Grimmen 23.06.2018



 

 

 

#Holzheim 2018 - vierter DM Lauf 16/17.06.2018



#Anholt2018 – Dritter DM Lauf  10.06.2018

Vor dem DM-Lauf in Anholt gab es im KP-Shop alle Hände voll zu tun. Aus Hassmoor hatte man sich einen Getriebeschaden mitgebracht, der dringend behoben werden musste. Die Teilebeschaffung gestaltete sich äußerst schwierig, da die benötigte Antriebswelle mit passendem Tellerrad paarweise besorgt werden musste. Quer durch ganz Europa wurden die Kontakte geknüpft und am Montagabend ist man fündig geworden. Einbau und Einstellen des Ganzen war dann reine Routine, wenn auch ein ungeahnter Zeitfressen. Zusätzlich gab es am Kupplungssetup Neuerungen die KP testen möchte um auch hier verlässliche Daten zu generieren was neue Komponenten anbelangt. Am Donnerstagabend war der erste Start nach der Revision. Motor läuft gut, Gänge lassen sich sauber schalten und die Motordaten sind auch wie gewünscht, nur beim Kuppeln machen sich Geräusche bemerkbar, die man so nicht haben will. Also: Freitagmorgen wieder alles auseinander um herauszufinden woran es liegt. Neues Ausrücklager verbaut, alles wieder zusammen, alle offensichtlichen Fehlerquellen ausgeschlossen und Probelauf. Geräusch noch immer da. Fachsimpeln war angesagt. Nach langem Durchdiskutieren aller möglichen Szenarien, kam man zu dem Schluss, dass es von den neuen Floaterscheiben kommen musste, die KP aktuell im Test hat. Das war ok, und man beschloss so fahren zu können. Auf nach Anholt zum 40 jährigen Jubiläum und einer vielversprechenden Veranstaltung. Am Samstagvormittag angekommen, hatte man dann als Team entspannt Zeit sich die Farmpullingszene anzuschauen, etwas Tech-Talk zu treiben und den Tag bzw. die Ruhe vor dem Sturm zu genießen. Der Sonntag lief dann nach Schema an: Frühstück, Ausladen, Aufbauen (Trecker platzieren, Merchandise aufbauen,) und sich für die Veranstaltung und die Fans vorbereiten. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite wobei es dem ein oder anderen schon etwas zu warm wurde. Gegen 16 Uhr hieß es dann "Super Stock Time" und Zeit sich über die Waage in den Vorstartbereich zu begeben. Ein aufgefülltes deutsches Starterfeld mit NL Treckern und einer sehr guten Bahn versprachen einen guten Wettkampf und Bedingungen die uns generell liegen. Nachdem Green Gangster Deere zum Full Pull donnerte lag es an uns zu folgen. Man hatte im Vorfeld noch diskutiert wie das Zugpendel stehen soll, denn man war sich der Bahnverhältnisse nicht ganz einig und das aktuelle Chassis lässt keinen Spielraum für Fehler in der Ballastierung. Also sicherheitshalber runterdrehen. BS am Start, kommt gut weg als bei knapp 85m der Hammer fällt und der Pushdown vom Bremswagen den Traktor in die Knie zwingt. 92m auf dem Scoreboard und kein Platz im Pull Off. Trecker ok, wenn auch ziemlich warm was Temperaturen und Motordaten anbelangt, aber alles soweit in Ordnung. Doch eines war direkt klar: Das Zugpendel hat zu tief gesessen. Heftige Diskussionen ob man den zweiten Run wahrnehmen soll um dem NL-Topper ins Stechen zu folgen. Man hat sich dagegen entschieden! Man hätte einen weiteren Lauf unter Volllast fahren müssen um dann im darauffolgenden Pull Off innerhalb von nichtmal 10 Minuten nochmal ran zu müssen. Angesichts der Tatsache dass die kommenden vier Wochen weitere Läufe anstehen, gab man sich mit dem zweiten Platz in der Tageswertung sehr zufrieden, hatte die Belastung niedrig halten können und ging mit gutem Gefühl Richtung Trailer und damit in die Woche vor Holzheim – unserem Homepull. Für die Fans und Zuschauer natürlich schade, für unseren Verlauf der DM und unserer aktuellen Situation mit dem Trecker die beste Entscheidung für uns als Team.

Am kommenden Wochenende geht es in Holzheim in den 4ten Lauf zur DM 2018. Die Zweitagesveranstaltung steckt im Aufbau und bietet Jahr für Jahr mehr spektakuläres aus dem Pullingsport. Farmpulling, Modified als Demo, DM-Läufe der Super Stock, Minipuller, Garden Puller etc. Vorbeischauen lohnt sich, vorallem wer aus der Umgebung kommt.

 

Bis dahin – Stay tuned!!!

 


#Haßmoor – Super Pull des Nordens 21.05.2018

 

 

Im weitentfernten Haßmoor in Schleswig-Holstein wird jedes Jahr am Pfingstmontag der Super Pull des Nordens ausgefahren. Für Kaiser Performance und das Team Kaiser war es daran im zweiten DM Lauf das Motorsetup weiter zu testen, keine Fehler zu machen und weitere, wichtige Punkte für die noch junge DM einzufahren. Die 800km lange Anreise wurde entspannt am Samstag angetreten, so dass man den Sonntag noch für eine kleine Pause und organisatorischen Kram nutzen konnte. Aus Füchtorf waren keine Schäden angefallen, nur ein gründlicher Check und den „großen Service“ was bedeutet, Verlustmessung, Ventilspiel prüfen, Lager checken, Mit dem Endoskop die Kolben und Buchsen prüfen, Kupplung, Schwung und Kurbelwellenflansch checken und nachstellen, Bedüsung anpassen und das Setup nochmals neu einstellen. Das Öl Leck aus Füchtorf wurde schnell gefunden und eine zusätzliche Ventildeckelentlüftung nachgerüstet. Damit war man für Haßmoor vorbereitet und es wurde wieder spannend, denn die EuroCup-Rückreisenden aus Schweden versprachen die Super Stock Klasse mit europäischem Top Niveau aufzufüllen und demnach ging es nicht nur um ein Stell-Dich-Ein der Kaisers in der DM sondern man wollte auch wissen wie man mit dem Trecker im Vergleich zu den Toppers dasteht –wobei das in dieser Saison absolut zweitrangig ist. In den Vorlauf ging es mit der gewohnten Anspannung, ob die Änderungen direkt greifen würden und wie der Trecker vom Start geht. Ein Testpull war nicht drin und macht auch wenig Sinn, wenn man die Belastung niedrig halten will. Bereits am Start war klar, dass die Anpassungen am Setup in die richtige Richtung gehen, mehr Drehzahl und mehr Ladedruck standen hörbar an. Der Zug war tip top auf etwas über 102m und damit die Qualifikation fürs Pull Off. Zum Bedauern der zahlreichen Fans war der Pull in diesem Jahr nicht so spektakulär wie sie in den letzten Jahren auf der Haßmoor Power Bahn zu sehen waren. Liegt daran, dass das Zugpendel aus reiner Vorsicht auf unteren Anschlag eingestellt ist und auch bleibt. Dadurch verschwendet man zwar Zugkraft und demnach Schwung, allerdings geht es in erster Linie darum mit dem neuen Setup klar zu kommen. Mit dem aktuellen Chassis ist ohnehin zu wenig Gewicht übrig um es ganz nach vorne zu hängen, da geht man dann auch kein Risiko ein (Insider bzw. Instagram Follower wissen, was kommt - Wir sind dran dieses Problem zu beheben, das dauert aber noch ein „bisschen“)

 

Fürs PullOff dann den Motor checken, die Daten auswerten, und nachstellen, Tanken, abkühlen lassen (so gut es geht) und wieder an den Haken zum Finalpull. Mit etwas in den 80ern musste man sich der starken Konkurrenz aus NL geschlagen geben, konnte aber sehr zufrieden auf den dritten Platz der Tageswertung vorfahren und die deutsche Konkurrenz hinter sich lassen – bedeutet maximale Punkte füs DM Konto und am Trecker soweit alles gut!  Nächstes Event ist am 09/10.06 in Anholt (nachdem Bad Sohren leider abgesat wurde). Bis dahin muss das Getriebe in einen Generalcheck und der Motor erneut komplett in den großen Service. Vorsorge ist Nachsorge und Kontrolle nimmt man bei Kaiser Performance sehr genau um Schäden zu vermeiden bzw. frühzeitig zu erkennen. An dieser Stelle möchten wir uns mal wieder bei unseren zahlreichen Fans in Haßmoor bedanken, die uns wie jedes Jahr herzlichst begrüßen und Supporten - Allen voran die Kaiser-Ultras.

 

Vor Allem an Familie Schnackenberg und Ulf „the Voice of Race“ geht ein riesen Dankeschön und Kompliment für die überraschende Ehrung zum 25jährigen Bestehen von Team Kaiser in der diesjährigen „Anniversary Season 2018“. Wir freuen uns über 25 Jahre Tractor Pulling und sind gespannt auf die Jahre die kommen werden: Und Ihr könnt es auch!! In diesem Sinne, man sieht sich in Anholt zur dritten DM-Runde! Stay tuned!!!

 


#Füchtorf DM-Opener 2018

 

 

Harte Arbeit mit Erfolg belohnt!

 

Vor Füchtorf und dem damit verbundenen Start in die DM 2018, waren bei Kaiser Performance noch alle Hände voll zu tun. Eigentlich sah der Zeitplan für 2018 entspannt aus und es sollte in Riesa (vier Wochen vor Füchtorf) das neue Setup getestet werden. Probleme mit einzelnen Komponenten des neuen Triebwerks machten jedoch mehrmalig die Planungen zunichte und so wurde acht Tage vor DM Start entschieden, einen komplett neuen Motor aufzubauen und sich in Ruhe um Anpassung und Neukonstruktion der Bestandsteile zu kümmern. Dass dieses Unterfangen zusätzlichen, massiven Stress und Einsatz forderte dürfte klar sein. Am Freitagabend gegen 23Uhr waren alle Komponenten verbaut und das Motorupgrade lief zum ersten Mal. Alle Werte zu vollster Zufriedenheit. Alle Schwachstellen nochmal geprüft und den Trecker für die 560km lange Anreise zum DM-Showdown verladen. Füchtorf sollte wieder das Megaevent zu Beginn der Saison werden und das war es. Mit über 6.000 Zuschauern am Samstag und über 15.000 Zuschauern am Sonntag war das Gelände voll mit Motorspoportbegeisterten. Vor dem Lauf der Super Stock das nach DMAX gewohnte Prozedere aus Merchandise, Tech-Talk und Autogramme. Immer im Hinblick auf den ersten Zug mit neuem Material und dem damit verbundenen Risiko einen Fehler gemacht zu haben. Im Vorstartbereich wurde das Motorsetup nochmal auf die Wetterverhältnisse angepasst und die Strategie besprochen. Es sollte ein Testpull bis 50m werden mit „sicherer“ Motoreinstellung um Daten zu sammeln. Best Solution ging wie gewohnt vom Start weg, Testpull beendet und alles schien in Ordnung zu sein. Ein Mechanik-Check und Auswertung der Datalogger Infos am Rechner zeigten sehr niedrigen Ladedruck und Temperaturen im optimalen Bereich, Drehzahl ok, alles sah gut aus! Also Setup anpassen und in den ersten Wertungslauf starten. Man kämpft ja sehr wohl auch um Punkte für die DM. Unter dem Motto „nichts riskieren“ setzte Christoph in gewohnter Manier einen astreinen Full Pull auf die Bahn.

 

#Qualifiziert für´s Pull Off und dennoch muss man passen

 

Nach einem weiteren Datencheck war man sehr zufrieden, die Motorwerte lassen deutlich Luft nach oben und an der Gesamtperformance kann noch einiges optimiert werden. Aber man war super zufrieden über den gelungenen Auftakt. Das Stechen wurde ausgesetzt weil Der Motor über die Ventildeckeldichtung massiv Öl gedrückt hat. Ein internes Druckproblem, das schnell gefunden und auf den nächsten Lauf behoben wird. Im Stechen wollte man aber durch weiteres Öl im Motorraum keinen Brand am Auspuffkrümmer riskieren und gab sich mit Platz 3 in der Tageswertung mehr als zufrieden.

 

Ein astreiner Saisonauftakt der mit einem sauberen Lauf und soliden Motordaten für die noch junge Saison vielversprechend erscheinen. Dennoch bleibt viel Arbeit übrig. Es muss für den neuen Motor der optimale Betriebspunkt gefunden werden. Das Setup neu in den Griff zu bekommen und verlässliche Werte zu generieren ist das A und O. Die Balance des Treckers wird zur nächsten Problemstellung werden, denn der neue Motor sollte eigentlich in ein Componenten Chassis. Für ein optimales Setup fehlen uns aktuell gut 200kg auf der Nase. Diese zu kompensieren geht nur über das Zugpendel und das schadet leider der Performance. Demnach wird es spannend die kommenden Events zu fahren und sukzessive Daten zu sammeln und zu lernen. Wir danken den zahlreichen Fans für den massiven Support zum DM Start und sehen uns mit Sicherheit bei einem der noch zahlreich anstehende DM-Läufen wieder. Bis dahin Stay tuned!!!

 


#SponsorNews

Burg-Wächter als neuer Sponsor bei Kaiser Performance/Pulling Team Kaiser. Ab der Saison 2018 ist Burg-Wächter offizieller Sponsorpartner von Kaiser Performance und wird zusammen mit dem Pulling Team Kaiser in die anstehende DM starten.

 

Traditionsunternehmen und Trendsetter in einem:

BURG-WÄCHTER ist einer der international führenden Hersteller von elektronischen und mechanischen Schlössern, Zutrittskontrollen, Tür- und Fenstersicherungen, Tresoren, Kassetten und Briefkästen. Das Traditionsunternehmen entwickelt und produziert unter dem Slogan »Immer auf der sicheren Seite« hochwertige, benutzerfreundliche Sicherheitsprodukte mit Stammsitz in Wetter/Ruhr.

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit. Stay tuned!!!